home_header01

PowerPoint-Präsentationen

"Death-by-PowerPoint" hat viele Ursachen. Eine besonders hartnäckige sind PowerPoint-Folien, die übervoll mit Text sind. Eine Studie der australischen Universität New South Wales von Prof. John Sweller (Pädagogik) belegt, dass der herkömmliche Gebrauch von PowerPoint mehr oder weniger nutzlos ist.

Das menschliche Gehirn kann nur eine limitierte Anzahl an Informationen aufnehmen und sinnvoll verarbeiten. Die gleichzeitige verbale und visuelle Präsentation derselben Information - also das typische Ablesen des Texts auf einem Slide - überfordert laut Sweller das Gehirn. «Es ist effektiv, über ein Diagramm zu sprechen», so Sweller im «Sydney Morning Herald», «weil die Information so auf verschiedene Weise präsentiert wird. Aber es ist nicht effektiv, dieselben Worte zu referieren, die auch geschrieben sind. Dies überlädt das Gehirn und senkt die Fähigkeit, das Präsentierte zu verstehen.»

Deshalb PowerPoint-Präsentationen richtig und einfach strukturieren und mit vielen guten Bildern gestalten. Lassen Sie sich beraten bei der Erstellung zeitgemäßer, ansprechender Power-Point-Präsentationen.